CNC Bearbeitungstechnik
Bruno Nenninger

 

Heinrich-Hertz-Straße 9
74354 Besigheim-Ottmarsheim

 

Telefon: 07143/8538-0
Telefax: 07143/8538-29

 

E-Mail: info(at)cnc-nenninger.de

Kanban

Woher kommt Kanban?

Die japanische Bezeichnung Kanban heißt auf deutsch „ Karte oder Zettel“. Das Kanban-System wurde 1947  von Toyota Motor Corporation entwickelt, und in den 70er Jahren von Unternehmen in den USA und Deutschland übernommen.


Was ist Kanban?
Kanban ist eine Steuerungsmöglichkeit des Teilenachschubs von den Montage- und Fertigungsbereichen (extern/intern) mit dem Ziel niedriger Vorort-Bestände nach dem Holprinzip.
Holprinzip bedeutet, dass der Teileverbraucher dem Lieferanten aufgrund des aktuellen Verbrauchs den neuen Bedarf meldet.

Kanban ist ein System zur Planung und Steuerung von Produktion mit der Zielvorgabe einer erhöhten Lieferbereitschaft bei gleichzeitiger Verringerung der Bestände.


Wie funktioniert Kanban?
Sie nennen uns die Teilemenge, die durchschnittlich innerhalb eines Monats gebraucht wird.
Dieser Monatsbedarf wird ausgeliefert und gleichzeitig ein weiterer Monatsbedarf fertiger Teile bei uns eingelagert
Ist das erste Monatskontingent aufgebraucht, wird der nächste Monatsbedarf bei uns abgerufen und sofort wieder bei uns aufgefüllt, damit ständige Lieferbereitschaft garantiert ist.


Ihre Vorteile:


  • Sie haben keine Lagerkosten.
  • Sie zahlen immer nur die Teile, die sofort verarbeitet werden.
  • Sie können kurzfristige Mengenschwankungen ausgleichen.
  • Selbst wenn es bei uns in der Produktion zu einem Maschinenausfall kommen sollte, haben wir ausreichend Teile im Lager, damit es bei Ihnen zu keinen Verzögerungen kommt.


Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten.